Die aktuelle Adresse von Burning Series lautet:

Burning Series ist online und läuft ohne Probleme.

Ihr könnt Burning-Series.io nicht aufrufen? Ihr bekommt einen DNS Error? Dann probiert diese alternative Adresse:

Direkte Links zu den am meisten angeklickten BS Unterseiten:


Serien online gucken auf Burning Series

Die Quelle für deutsche und englische Serien:

  • Game of Thrones
  • Die Simpsons
  • The Walking Dead
  • Star Trek: Discovery
  • The Mandalorian
  • Navy CIS
  • The Big Bang Theory
  • Hawaii Five-0
  • Greys Anatomy
  • Modern Family
  • Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht
  • House of the Dragon

  • Burning Series das deutschsprachige Portal für Serien Streams

    Burning Series bietet über 4200 Serien als kostenlose Streams an. Zu den verfügbaren Hostern gehören aktuell unter anderem Vivo, Streamtape, VOE und Vidoza. Über 90 Prozent der Besucher kommen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Angebot ist kostenlos, es ist kein Premium Account bei den Straming Hostern notwendig um gucken zu können!
    Die neusten Serien könnt ihr mittlerweile natürlich auch schon in bester HD Qualität streamen. Vorrausgesetzt, es gibt ein Release der Serie in entsprechender Qulität.

    Probleme mit DNS Sperre für deutsche Nutzer

    Die Internetanbieter Vodafone, 1&1, Telekom und UPC Austria zensieren euren Internetzugang und blockieren Webseiten wie Burning Series. Um den Service weiterhin nutzen zu können müsst ihr eure DNS umstellen oder euch einfach einen VPN installieren.
    Alternativ können Betroffene können Burning Series über alternative Web-Adressen (Domains) erreichen. Burning Series (bs.to) unterhält eine Liste von Proxy-Seiten, die den Zugriff auf Burning Series (bs.to) ermöglichen. Diese Proxy-Seiten werden in Ländern gehostet, in denen Burning Series (bs.to) nicht blockiert wurde.

    Solltet ihr diese Fehlermeldung bekommen:
    "Dies ist keine sichere Verbindung. Hacker könnten versuchen, deine Daten von bs.to zu stehlen, zum Beispiel Passwörter, Nachrichten oder Kreditkartendaten."
    Empfehlen wir euch, ebenfalls auf die oben genannten Ersatz-Domains zu wechseln. So seid ihr auf der sicheren Seite und könnt ungestört eure Serien streamen.

    Die Geschichte von Burning Series

    BS ist am 01. Dezember 2009 unter der Domain burning-series.org online gegangen. Entstanden ist sie aus einer Seite, die auf die Zeichentrickserie Die Simpsons spezialisiert war. 2011 wurde dann die Domain burning-series.to zur Main-Domain von Burning Series. Zu diesem Zeitpunkt gab es circa 2000 verschiedenen Serien im Archiv.

    So sah Burning-Series 2009 in der ersten Version aus:


    Über die Jahre wurden immer weitere Domains von BurningSeries aktiviert. Unter anderem bs.to und burningseries.co. Nach Problemen mit der CUII wurde dann auf die oben genannten Domains umgestellt, die aktuell stabil laufen.
    Solltet ihr trotzdem Probleme haben, nutzt bitte einen VPN um Serien via Stream zu gucken!

    Ist kostenloses Streaming illegal?


    Streamingdienste wie WOW, Amazon, Netflix, oder auch Disney+ gibt es eine sehr große Bandbreite an Inhalten. Das große Problem, sie kosten Geld, und die Inhalte sind so verteilt, dass man bestmöglich alle braucht, um die verschiedenen Filme oder Serien zu sehen. Und trotzdem gibt es immer noch den ein oder anderen Film, der auf keiner der Plattformen enthalten ist. So war kostenloses Streaming eine von vielen ab und zu gern genutzte Variante.
    Bis vor kurzem war kostenloses Streaming eine Art Grauzone. Es war nicht legal, aber nur fürs Streamen wurde man nicht gefahndet. Bei Downloads sah das ganze schon damals anders aus, denn das war schon vorher illegal und wurde mit hohen Bußgeldern bestraft. Jetzt gilt das auch fürs Streaming.


    Kostenloses Streaming ist rechtswidrig. Diese Entscheidung kommt vom Europäischen Gerichtshof und besagt, dass nicht nur das Hosten und Downloaden von Musik, Film, Serien oder Sportevents illegal ist, sondern nun auch das Streamen auf sichtlich illegalen Plattformen mit Geldbußen bestraft wird. Auch das Streamen ist jetzt also Urheberrechtsverletzung.
    Das zugreifen auf eine erkennbar illegale Quelle sei strafbar. Was genau “erkennbar” in diesem Fall bedeuten soll, hat der Gerichtshof offen gelassen. Seiten wie Kinox.to oder movie4k gelten aber als offensichtlich illegal. Das bedeutet also, dass jeder sich strafbar macht, der über illegale Seiten Kontent streamt. Nutzern wird nun vorgegeben, darauf zu achten, ob ein Stream illegal wirkt. Wobei dazu gesagt werden muss, dass die Nachverfolgung nicht so leicht ist. Oftmals speichern illegale Seiten die IP-Adressen nicht oder nur für wenige Tage, weshalb diese im Nachhinein schwer zu verfolgen sind. Anders sieht es aus, wenn man Geld an diese Seite bezahlt hat, um premium oder exklusive Inhalte zu erwerben. In diesem Fall werden die IP-Adressen zwischengespeichert und können nachverfolgt werden.
    Um auf der sicheren Seite zu sein, solltet ihr einfach einen VPN für wenige Euro im Monat benutzen. Dann seid ihr absolut sicher, egal wie die rechtliche Lage aussieht!